Platu25

Das Design der Platu 25 wurde 1994 von Konstrukteur und Designer Bruce Farr entworfen.

Der Neuseeländer ist bekannt für schnelle Bootsrisse, unter anderem zeichnete er Hochleistungsyachten für das Volvo Ocean Race und den Americas-Cup. Der schlanke Bug, die lange Wasserlinie und die kräftige Hecksektion in Kombination mit dem tiefen Stahlgusskiel mit Ballastbombe, dem filigranen Ruderprofil und dem Doppel-Saling-Rigg verleihen der Platu 25 eher die Eigenschaften einer Jolle als die eines Kielbootes. Die Platu 25 zählt aufgrund ihrer Segeleigenschaften zu den schnellsten aber auch zu den anspruchsvollsten High-Performance Yachten ihrer Größe und hat sich als Einheitsklasse und Matchrace-Boot durchgesetzt.

Details zum Platu25
  • Konstrukteur: Bruce Farr / Neuseeland
  • Baunummer: 76
  • Werft: Bénéteau / Frankreich
  • Länge: 7,53 m
  • Länge Wasserlinie: 6,74 m
  • Breite: 2,62 m
  • Tiefgang: 1,58 m
  • Verdrängung: ca. 1240 kg
  • Ballastanteil im Kiel ca. 510 kg
  • Austauchung: max. 12,15 m
  • Crew: 4 – 6
  • Crewgewicht: max. 400 kg
  • Segelfläche: am Wind bis zu 32,4 m2
  • Großsegel: 20 m2
  • Genua1/2/3: 12,4 / 11,2 / 9,5 m2
  • Spi 50 m2
  • IMS: GPH 671 – 673
  • ORC: TOD 666,2; TOT 0,9095
  • YS GER: 94
  • Segelplan: I 9,10 m; P 9,60 m; J 2,60 m; E 3,65 m

Alle Boote des GRÜN SALING TEAM

J/70

Schneller Speedster mit variablem Tiefgang, hoher Stabilität und geringem Gewicht.

X-99

Das Design der X-99 wurde vom Konstrukteur Niels Jeppesen entworfen.

Platu25

Das Design der Platu 25 wurde 1994 von Konstrukteur und Designer Bruce Farr entworfen.

Haben Sie Fragen zum GRÜN SALING TEAM?