News

J/70-Cup Act III

Von 21. Juli 2021 Keine Kommentare

Gardasee | Malcesine

Nach gut 10monatiger Segelabstinenz waren wir wieder mit unserer J/70 unterwegs  – ENDLICH!

Die Italienische Serie hat es uns angetan und so ging es an den Gardasee zum Act III beim Fraglia Vela Malcesine. 56 Schiffe standen auf der Liste – größtes Feld seit dem letzten Event im Oktober 2020.

Die Organisation war wieder klasse – besten Dank an den FVM und vor allem an Giulia von der ITA Klassenvereinigung.

Am Donnerstag dann Aufriggen, kurzer Vermessungscheck und auch gleich ins Wasser… warten auf die Ora und raus auf den See! Neues Großsegel, neuer Genacker – sehen beide gut aus, mal sehen ob wir das auch in Geschwindigkeit umsetzen können.

Erster Wettfahrttag am Freitag, drei Races sind angesetzt, die wir auch dank funktionierender Thermik locker schaffen. Die ersten beiden Läufe brauchen wir noch etwas um die Segel auf der Kreuz so hinzustellen, dass wir auch mitfahren können, mit dem Genacker haben wir auf dem Down-Wind keine Probleme. Zumindest das letzte Tagesrennen verläuft dann bei gutem Start recht ansehnlich – Platz 20.

BBQ am Abend im Club mit allen Crews direkt am See – so etwas wie Normalität kommt auf.

Samstag zweiter Wettfahrttag, wieder Start am Nachmittag mit der Ora, wieder 3 Läufe bei besten Bedingungen, 20 – Startgetümmelausfall – 14, wir sind zufrieden!

Der Club lädt zur Pasta-Party, gute Stimmung unter den Teams. Die Internationalität ist beeindruckend – 14 Nationen bei 53 Startern.

Am Finaltag dann Early Bird Start um 8:30 – es stehen noch zwei Races auf dem Plan. Nun mit Vento – Nordwind und deutlich mehr Druck in der Luft.

Das merken wir auch gleich beim ersten Start, wir können die Geschwindigkeit nicht halten, wir sind zu leicht, unser Rig ist viel zu weich eingestellt und das neue Groß verzeit das nicht wirklich… wir fahren einen 33. und einen 35. ein und landen somit, genau in diesem Durchschnitt, in der Gesamttabelle auf dem 34. Platz. In der Corinthianwertung belegen wir den 10. Platz.

Also, bis zur anstehenden Schweizer Meisterschaft heißt es noch einmal RIGTRIMM RIGTRIMM RIGTRIMM !!!

Es war ein tolles Event, auf einem der besten Reviere mit den stärksten Teams, die gerade in Europa auf der J/70 unterwegs sind – wir freuen uns schon auf ein Wiedersehen in Punta Ala zur Italienischen Meisterschaft.

 

« von 11 »