News

TOP-TEN bei der WM in Cala De`Medici

Von 2. Oktober 2012 Keine Kommentare

Nach 9 Wettfahrten an 5 Regattatagen steht mit dem 10. Platz unser bisher bestes Ergebnis bei einer Weltmeisterschaft fest.

Samstag: Anreise, sehr angenehmes Wetter im Hafen bei Sonne und 26°C, sowie ein leichter Wind um 10 kn.

Sonntag: Aufriggen und Vermessung, sowie Bootstuning, bis wir dann am späten Nachmittag endlich ins Wasser konnten. Dann das Boot an den zugewiesenen, nicht gerade perfekten Moorings fest gemacht und in der Lounge Bar RENOIR noch ein Wilkommensdrink eingenommen.

Montag: Erstes Training am Vormittag bei 15-20 kn Sonne und 26°C – am Nachmittag dann Practice Race und um 19:00 Uhr Eröffnung auf der Piazza.

Dienstag: Erster Start mit übermotivierter Flotte – general recall! Weiter mit black flag – wir enden auf 15. Zweiter Start ähnliches Bild, und ähnliches Ergebnis – 14. Platz. Der 3. Start ging dann direkt auf die Bahn, wir waren gut vom Start weggekommen – zu gut OCS! Auf dem 6. Platz wurden wir an der Luvtonne rausgeholt. Na ja, zumindest hatten wir ein gutes Gefühl, Geschwindigkeit und Höhe bei Wind und Welle passen!

Mittwoch: 3 Läufe bei guten Bedingungen – Plätze 4 – 8 – 15, aktuell 10. Platz im Gesamtklassement

Donnerstag: keine Rennen – die Regattaleitung entschied – zu viel Wind!

Freitag: keine Rennen – zu wenig Wind und Welle

Samstag: Letzter Tag – Finale, erstes Rennen nach gutem Start immer in der Spitzengruppe dabei, 8. Platz. Der 2. Start wird uns dann nach einem kleinen Greangel mit der Mar de Frades mal so richtig misslingen, bleibt die Linke Seite Schadenbegrenzung – leider auf der 2. Kreuz Dreher nach rechts um 30° … wir waren links, 44. Platz. Im letzen Rennen dann noch einmal alles geben – guter Start, super 1. Kreuz und toller 1. Spigang – wir sind dran! 2. Kreuz über links, 6. am Luvfass, auf dem Vorwind nur nichts mehr anbrennen lassen…geschafft 6. im Ziel und ein gutes Geführ eine tolle WM gesegelt zu sein.