News

Wir bleiben GRÜN!

Von 13. Dezember 2022 Keine Kommentare

Sport-Sponsoring durch die GRÜN Software Group verlängert!

In der neuen Saison werden wir wieder von der GRÜN Software Group unterstützt – wir sind dann bereits im 12. Jahr der Partnerschaft!

Eine tolle Partnerschaft und nachhaltige Unterstützung findet seine Fortsetzung, wir sind überaus dankbar und freuen uns auf die Herausforderungen im Jahr 2023 – es steht alles auf GRÜN!

Die Saison 2022

Nachdem fast zwei Jahre wegen der Corona-Pandemie kaum Segel-Events stattgefunden haben, konnten wir in 2022 ohne seglerische Einschränkungen starten.

 

Tenzor International Cup

Die erste Regatta startete im Februar 2022 beim Tenzor International Cup als Teil der „Monaco Sportsboat Winterseries“. 52 Teams aus 13 Nationen fanden sich bei frühlingshaften Temperaturen an der Startlinie ein. Nach vier Wettfahrten landeten wir auf Platz 24 im Gesamtklassement und auf Platz 7 im Feld der Corinthian.

Das Finale der Monaco Sportsboat Winterseries fand, wie auch schon im letzten Jahr, zum Primo-Cup im März statt. Nach fünf Wettfahrten, bei teilweise sehr schwierigen Bedingungen, einiger Wartezeit auf Wind, steht am Ende der gesamten Winterserie ein sehr guter 13. Platz bei 91 gewerteten Schiffen. Ein tolles Ergebnis!

 

Italian-Cup

Wir nahmen 2022 an zwei Veranstaltungen der Italienischen Meisterschaftsserie mit 4 Events teil.

Los ging es mit dem „#Act 2 – Alassio“ mit drei Wettfahrttagen. Anschließend stand die „#Act 4 – Riva del Garda“, die italienische Meisterschaft auf dem Rennplan. Bei der italienischen Meisterschaft in Riva del Garda erwartete uns das größte Feld des diesjährigen J70-Cup in Italien. Mit 69 Startern war wieder ein gut besetztes Feld auf dem Wasser. Nach drei Tagen waren alle Wettfahrten absolviert. Hier konnten wir zum Abschluss bei den Corinthian den 10. Platz belegen.

 

Europameisterschaft in Hyères

Die Europameisterschaft fand vom 10. bis  17. September im französischen Hyères statt. Unter den 90 Startern waren viele Teilnehmende aus Übersee am Start. Entgegen der üblichen Bedingungen waren die ersten Tage geprägt von schwachem Wind, also wenig Wettfahrten bei drehendem Wind. Das änderte sich aber zum Ende der Serie, sodass  am letzten Tag kein Lauf mehr zustande kam, da es der Mistral mit deutlich über 35 Knoten wieder einmal etwas übertrieb! Abschließend belegten wir den 27. Platz in der Corinthiandivision.

 

Senatspreis auf dem Wannsee

Gerade zurück aus Frankreich, nun schon wieder auf dem Wannsee zum Senatspreis, der Berliner Meisterschaft der J/70. Da das Boot weiterhin im Süden steht, hatten wir uns kurzfristig von der Deutschen Segel Bundesliga ein Schiff zum Herbstevent beim Heimatclub geliehen.

Neben den J/70 starten auch noch acht weitere Klassen – also viel „Verkehr“ auf dem Wasser. Aufgeteilt auf drei Bahnen starten wir zusammen mit den Start, X-79 und den J24 auf der Bahn B, direkt vorm Steg des BYC. Da am Sonntag eher mit wenig Wind gerechnet wird, entschloss sich unser Wettfahrtleiter am Samstag zu segeln bis es dunkel wird. Letztlich beendeten wir die Berliner Meisterschaft auf dem Wannsee mit dem 5. Platz.

 

Winterserie in Monaco

Gut 30 J/70 sind für den Akt II der Monaco Sportsboat Winter Series, vor der Weihnachtspause noch einmal in Monaco an den Start gekommen. Am ersten Tag des Abschlussevents dieser Saison konnten leider keine Wettfahrten gestartet werden, wenig konstanter Wind aus unterschiedlichen Richtungen ließ keine fairen Läufe zu. Am Samstag und Sonntag konnten jedoch je zwei Wettfahrten bei moderaten Bedingungen über die Bahn gebracht werden. Die Locals vom Yacht Club de Monaco waren eine Klasse für sich, erst dahinter reihten sich die internationalen Crews ein. Wir konnten uns an beiden Tagen gut im Mittelfeld platzieren und stehen nun zur Halbzeit der Winterserie auf dem 15. Platz der Serie.